Regeneration und Prävention - Bewältigung von Erschöpfung, Burnout und Stressbelastung

 

Sie leiden unter Erschöpfung, anhaltendem Stress oder sind bereits in einem Burnout Prozess und wünschen Unterstützung oder eine Begleitung.

 

Um mögliche körperliche Ursachen der Erschöpfung zu erkennen ist in erster Linie eine medizinische Abklärung wichtig. 

 

Das fachlich korrekte lernen und üben eines Entspannungsverfahrens, wie das Autogene Training (AT) und die Progressive Muskelentspanung (PME), dienen der Erholung und Regeneration und sind auch im klinischen Alltag bei z.B. chronischen Schmerzen, Stressfolgeerkrankungen und dem Burnout-Syndrom nicht mehr wegzudenken. Regelmässig angewendet bieten die med. Entspannungsverfahren eine Rückfall-Prophylaxe. Sie ersetzen jedoch keine therapeutische Dienstleistung sondern bieten Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Als Kursleiter für med. Entspannungsverfahren kenne ich die Vorzüge der verschiedenen Verfahren dies einerseits aufgrund meiner Ausbildung bei Dr. med. Heinz-Edwin Truffer (Psychosomatiker, Facharzt FMH Psychiatrie und Psychotherapie). Dr. Heinz-EdwinTruffer ist medizinischer Leiter der medrelax Fachschule für Entspannungsmedizin in Zürich. Als Kursleiter vermittle ich das med. AT und die med. PME zur allgemeinen Gesundheitsförderung und Prävention, wie auch für den eigenen Behandlungsbeitrag bei bestehenden psychischen oder körperlichen Leiden.

 

Das AT z.B. eignet sich sehr zur Regeneration und um Schlafstörungen zu begegnen. Die PME ist relativ leicht erlernbar und wird klinisch erfolgreich bei Schmerzen angewendet. Hinzu kommen viele weitere klinische Anwendungen und auch im Sportbereich haben die Verfahren ihren festen Platz. Haben Sie Fragen? Gerne stehe ich Ihnen für Ihr Anliegen zu verfügung und freue mich auf Ihre SMS, WhatsApp, Email oder einen Anruf.

 

Es gibt verschiedene Wege ein Entspannungsverfahren zu lernen. Eine CD kann ein guter Einstieg sein, bei einem Kurs lernen Sie das Verfahren jedoch zu jeder Zeit und an jedem Ort selbstaktiv anzuwenden. Hinzu kommt die fachliche Begleitung und motivationale Unterstützung.

 

Ich vermittle die wissenschaftlich fundierten Verfahren mit dem EMfit Qualitätslabel und einer entsprechenden Krankenkasenanerkennung.

 

 

 

 

 Körperliche und geistige Bedürfnisse werden besser wahrgenommen und die notwendige Achtsamkeit wird geschult.

 

 

Die Vermittlung der Verfahren kann auf Wunsch mit der Beratungsarbeit ergänzt werden. In Beratung und Coaching stehen Sie mit Ihrem Anliegen im Zentrum. Mit positivem Fokus werden vorhandene Stärken aktiviert, Handlungsmöglichkeiten erweitert und zu neuen Schritten ermutigt.

 

Haben Sie Fragen? Für ein Kennenlern-Gespräch und für weiterführende Informationen setze ich mich gerne mit Ihnen in Verbindung.

Kontaktieren Sie mich bitte über das Kontaktformular, telefonisch 079 880 88 16 oder per Mail mail@almela.ch.